Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 19. November 2017 , 10:00 Uhr

Familiensportsonntag

Sonntag, 19. November 2017 , 15:00 Uhr

Spiel und Spaß für Familien mit Kindern

Montag, 20. November 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Montag, 20. November 2017 , 09:00 Uhr

Gemeinsam schmeckt‘s besser

Montag, 20. November 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Dienstag, 21. November 2017 , 09:30 Uhr

Musik entdecken für Kleinkinder

Berliner Stadtumbauwoche 2009 - Rundgang durch das Quartier an der Mehrower Allee

beim Rundgang

Goldenes Oktoberwetter war der Rahmen für den Stadtumbaurundgang im Quartier an der Mehrower Allee. Interessierte konnten so einen nicht alltäglichen Blick hinter die Kulissen der Stadtentwicklung werfen und sich auf unterschiedlichste Weise zu den Themen Stadtwandel und Stadtumbau austauschen. Das Quartier an der Mehrower Allee gehört seit 2002 zu dem Stadtumbau-Ost-Fördergebiet Marzahn-Hellersdorf, der Schwerpunkt hier sind die Ringkolonnaden. Der informative Rundgang durch das Quartier startete am Vorortbüro des Quartiersmanagements in der Alfred-Döblin-Straße 2A. Als Erstes wurde der Rückbau der Döblinschule und die Sanierung der Kiezsporthalle, die am 05.11.2009 feierlich eröffnet werden soll, vorgestellt. Danach ging’s weiter zum Hochzeitspark, der auf einer Freifläche von über 8.000 m² an der Alfred-Döblin-Straße / Ludwig-Renn-Straße entstanden ist. Seit November 2007 wurden hier zur Erinnerung an besondere Anlässe 62 Bäume von Bürgerinnen und Bürgern gepflanzt. Das Interesse an eigenen Bäumen ist so groß, dass die anfangs vorgesehene Fläche schon mehrfach erweitert werden musste. Anschließend bekamen die ca. 12 Teilnehmer/innen einen Einblick in den „Garten der Begegnung“, den ehemaligen Schulgarten, der jetzt vom Plattenverbund e.V. betrieben wird. Der Garten wird von den Quartiersbewohnern sehr geschätzt. Einige von ihnen haben dort ihre eigenen Beete, die sie liebevoll gestalten und pflegen. Neben farbenfrohen Blumen werden viele verschiedene Kräuter und Nutzpflanzen angebaut. Eine kleine Kostprobe durfte jeder Teilnehmer noch vor Ort genießen.

Nach dieser Stärkung ging es zur Tagore-Schule. Die Gebäude des Gymnasiums wurden bereits umfangreich saniert. Der ehemals triste Schulhof wird aktuell in eine grüne Oase mit verschiedenen Möglichkeiten für Sport und Spiel, Unterricht im Freien und Erholung verwandelt. In die Gestaltung einbezogen werden kreative Arbeiten von Schülergruppen, wie eine mosaikverzierte Sitzmauer und Sandsteinarbeiten. Der Rundgang ging weiter zu den Wohnungsbeständen der degewo. Unter fachkundiger Führung des Architekten Alexander Stöckl erfuhren die Besucher, dass die fünfgeschossigen Gebäude der Wohnanlage „Am Bürgerpark“ in der Sella-Hasse-Straße komplett saniert und dabei größtenteils altengerecht und behindertenfreundlich umgestaltet wurden. Ähnlich verhielt es sich bei dem benachbarten Seniorenzentrum POLIMAR in der Ludwig-Renn-Straße. Hier wurde ein ehemals elfgeschossiges Gebäude auf sechs Geschosse reduziert und seniorengerecht umgebaut. Das jüngste Stadtumbauprojekt befindet sich in der Mehrower Allee 38-48 an den Ringkolonnaden. Die ehemals achtgeschossigen Wohnhäuser werden derzeit auf drei bis fünf Geschosse zurückgebaut. Die Teilnehmer konnten die im Umbau befindlichen Wohnungen besichtigen. Der Rundgang klang in den Geschäftsräumen des degewo-Kundenzentrums mit weiteren Informationen und einem grandiosen Blick über das Quartier aus.

Text und Foto: Quartiersmanagement