Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 17. November 2017 , 09:00 Uhr

PC-Kurs für Interessierte mit wenig Vorkenntnissen

Freitag, 17. November 2017 , 11:00 Uhr

PC-Kurs für Fortgeschrittene

Samstag, 18. November 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Sonntag, 19. November 2017 , 10:00 Uhr

Familiensportsonntag

Sonntag, 19. November 2017 , 15:00 Uhr

Spiel und Spaß für Familien mit Kindern

Montag, 20. November 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Den Frühling begrüßen ...

Genau das war die Devise an diesem stürmischen Donnerstag, an dem sich erneut Bewohnerinnen und Bewohner des Kiezes an der Raoul- Wallenberg-Straße/Märkische Allee auf Einladung der Nachbarschaftshelferinnen in der Galerie "unterwegs" trafen. Und es stand viel auf dem Programm: erst Basteln zu Ostern und dann die verabredete Singestunde hinterher - für manchen wohl fast zu viel. Aber die meisten blickten fröhlich in die Runde und konnten weder mit dem Basteln aufhören, noch das Singen lassen. Die fast schon eingeschworene Gemeinschaft wurde dieses Mal durch neue Gäste ergänzt - hervorragende Sänger, Nachbarn und Freunde, die Spätaussiedler mitbrachten und Bewohnerinnen aus dem Quartier, die von dem Termin erfahren hatten. Die Nachbarinnen Frau Horter und Frau Wegener hatten viele schöne Beispiele ihrer kreativen Fertigkeiten mitgebracht: Filzen, Marmorieren von Ostereier, hübsch genähte "Ostereierwärmer". Eifrig versuchten nun alle anderen auch, Eier zu verzieren oder kleine Oster-Figuren aus Filz zu nähen. Als die ersten Sänger kamen, wurde weiter gebastelt und der eine oder andere Bastler sang fröhlich mit. Das Schönste am ganzen Nachmittag war die sehr freundschaftliche Atmosphäre, man neckte einander und wer woher kam, spielte keine Rolle, wenn man von dem laut geäußerten Wunsch absieht - doch bitte auch wieder die schönen alten russischen Weisen zu singen. Da dafür auch deutsche Texte zur Verfügung standen, konnten alle in bester Harmonie miteinander singen. Bildergalerie

Text/Bild: Olga Günther und Sabine Schwarz, Nachbarschaftshelferinnen