Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 21. September 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Samstag, 23. September 2017 , 12:00 Uhr

Wer sich bewegt, hat schon gewonnen!

Samstag, 23. September 2017 , 13:00 Uhr

Vorankündigung: Sportaktionstag mit Stundenlauf im Bürgerpark Marzahn

Samstag, 23. September 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Bowling 50+

Helliwood in der Friesen-Grundschule

Das Team des Verbraucher-Info-Netzes hatte sich das ganze Jahr das Ziel gesetzt, zu unterschiedlichen Themen des Verbraucherschutzes wesentlich genauer zielgruppenspezifisch an verschiedene Einrichtungen zu wenden.

So gab es Veranstaltungen zur gesunden Ernährung für Eltern mit Kindern im Kita-Alter, für Seniorinnen und Senioren zu Gesundheitsthemen und nun, am Ende des Jahres, eine Veranstaltung zur Medienkompetenz von Kindern bei einer Gesamtelternvertreterversammlung an der Karl-Friedrich-Friesen-Grundschule.

Am 8. November hatte Gesamtelternvertreter Norman Heise zu einer gemeinsamen Versammlung mit der Schule, das Quartiersmanagement Mehrower Allee und die Nachbarschaftshelferinnen aber auch eine Mitarbeiterin von Helliwood media & education des Lernzentrums im Baukasten eingeladen. Das Büro dieses Unternehmens hat sein Domizil hier im Bezirk im Baukasten am U-Bahnhof Hellersdorf.

Sehr aufmerksam folgten die ca. 20 Zuhörer, darunter Elternvertreterinnen und -vertreter, Kolleginnen der Schule, die Schulleiterin selbst und die Schulsozialarbeiterin den Informationen von Sandra Liebender, die in einer Präsentation die Arbeit ihres Zentrums vorstellte. Besonders hellhörig wurden vor allem die Eltern, als es um Themen wie Internetmobbing oder Möglichkeiten aber auch Gefahren der Internetnutzung durch Jugendliche ging. Die Eltern der Kleinsten in der 1. oder 2. Klasse erkundigten sich interessiert, ab welchem Alter denn die Beschäftigung am Computer und wie lange ratsam und empfehlenswert sei. Sandra Liebender konnte auf alle Fragen nicht nur kompetent Antwort geben, sie hatte auch Beispiel CD`s und Flyer dabei.

So steht die Verabredung im kommenden Jahr, die Möglichkeiten dieses einmaligen bezirklichen Angebotes zur Kompetenzerweiterung in Sachen Mediennutzung im vielfältigsten Sinne des Wortes zu nutzen. Es schien den anwesenden Eltern durchaus sehr wichtig zu sein, die Kinder so früh wie möglich wesentlich besser auf die Nutzung des Computers und des „World Wide Webs“ vorzubereiten.

Text: Sabine Schwarz, Nachbarschaftshelferin