Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Mittwoch, 20. September 2017 , 10:00 Uhr

MännerTreff

Donnerstag, 21. September 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Samstag, 23. September 2017 , 12:00 Uhr

Wer sich bewegt, hat schon gewonnen!

Samstag, 23. September 2017 , 13:00 Uhr

Vorankündigung: Sportaktionstag mit Stundenlauf im Bürgerpark Marzahn

Samstag, 23. September 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Kräuter machen fit

"Das kommt alles von meinem Balkon...."

Frische Kräuter sind gesund, machen fit und schmecken ausgezeichnet - das erfuhren wir, Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers an der Mehrower Allee,  in einer Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Gesundheitstage im Quartier“ von unserem Kräuterexperten Günter Krummheuer. Im Sommer ist der Hobbygärtner oft im Garten der Begegnung anzutreffen, wo er an seinen fremd- und inländischen Kräutern experimentiert. Inzwischen ist auch sein kleiner Balkon bekannt, denn er erhielt dafür bei der diesjährigen Preisverleihung des Balkonwettbewerbs eine besondere Anerkennung.

Seine Begeisterung für  Kräuter übertrug Günter Krummheuer prompt auf uns. Wir erfuhren, dass Basilikum appetitfördernd ist und eine entschlackende Wirkung hat. Dill regt den Appetit an und lindert Verdauungsstörungen. Die ätherischen Öle der Minze regen den Gallenfluss an und beruhigen Magen und Darm. Petersilie passt zu fast allen Gerichten und wirkt blutreinigend. Wer seine Speisen mit frischen, grünen Kräutern würzt, braucht weniger Salz und beugt Herz- und Kreislauferkrankungen vor. Wegen ihres hohen Mineralstoff- und Vitamingehaltes leisten Kräuter außerdem einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung. Damit die wertvollen Inhaltstoffe erhalten bleiben, sollten die meisten Kräuter frisch verwendet werden. Und wenn man sie auf eigenem Balkon züchtet, dann spart man auch noch Geld. Herr Krummheuer gab uns weitere Hinweise nicht nur zu gesunder und abwechslungsreicher, sondern auch preisgünstiger Küche. Gemeinsam wurden Reis mit Safranersatz, Carpaccio und gefüllte Birnen zubereitet. Am Ende gingen die meisten von uns mit dem festen Vorsatz nach Hause, verstärkt auf die Gesundheit zu achten und aktiver zu werden.

Text: Harald Zentner
Foto: Olga Günther, Nachbarschaftshelferin