Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 23. November 2017 , 18:00 Uhr

Laternenumzug

Samstag, 25. November 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Montag, 27. November 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Montag, 27. November 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 27. November 2017 , 14:00 Uhr

Bowling 50+

Dienstag, 28. November 2017 , 09:30 Uhr

Musik entdecken für Kleinkinder

Kräutersafari

"Jede Pflanze hat Zauberkraft" - Kräutersafari im "Garten der Begegnung"

  • Brennnessel und Rauke

Am 2. August durfte Hugo, die Vogelscheuche aus dem "Garten der Begegnung", Kinder aus der Karl-Friedrich-Friesen-Grundschule zu einer Kräutersafari begrüßen.

Los ging's mit einer Geschichte von der freundlichen Kräuterhexe Eugenie Phantasia, die den Kindern erklärt hat, dass im Prinzip jeder das Zeug hat, eine Hexe zu sein, weil jede Pflanze Zauberkraft besitzt.

Im nachfolgenden praktischen Teil wurde das veranschaulicht. Salbei wurde von einem kräuterkundigen Mädchen sofort erkannt. Die Zauberkraft der Salbei besteht darin, dass diese entzündungshemmend wirkt und gegen Erkältung hilft. Im Mittelalter wurde Salbei sogar zur Bekämpfung der Pest verwendet.

Von dem Trick wie man Brennesseln anfassen kann, ohne sich zu verletzen, hatten einige schon gehört und dass Schafe schlauer als Menschen sind, hat wenig erstaunt. Schafe haben der Schafgarbe ihren Namen gegeben, weil sie - im Gegensatz zu den meisten Menschen - wissen wie gesund Schafgarbe ist und diese daher gerne fressen.

"Was das ist, weiß ich nicht, aber ich glaube, dass ich das schon einmal gegessen habe" - Sauerampfer kennt also doch nicht jeder.

Nachdem einige Kräuter vorgestellt wurden, haben die Kinder selbst Kräuter gesammelt. Ich habe mich Henriette, Kristin und Steven angeschlossen. Wir haben Melde, Rauke und viel mehr gefunden. Dass Rauke letztlich nichts anderes als wilder Ruccola ist, fanden alle spannend und ob das wirklich so gut zu Rührei passt, kann man ja mal ausprobieren.

Nachdem so viel Wissen über Kräuter vermittelt wurde, durften sich alle Grasriesen und Krautwichtel beim Fangen-Spielen entspannen.

Zuletzt wurde noch ein kleines Ratespiel gemacht: Welches Kraut ist in welchem Duftsäckchen versteckt? Das war gar nicht so einfach. Besonders oft wurden Thymian und Oregano verwechselt.

Zum Abschied gab es Tee aus frischer Minze. Auf die Frage: "Hat's euch gefallen?", gab's eine einstimmige und lautstarke Antwort: "Ja!"

Fotos & Text: Uta Reincke