Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Bowling 50+

Donnerstag, 28. September 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Freitag, 29. September 2017 , 15:30 Uhr

Nachbarschaftsfest „Miteinander in Vielfalt“

Samstag, 30. September 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Montag, 02. Oktober 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Kreatives zu Weihnachten

Kerzen und Sterne für Weihnachten
Weihnachtsmusik und Weihnachtsgeschichten

Es weihnachtete auch in diesem Jahr wieder im Quartier an der Mehrower Allee, bei unserer alljährlich stattfindenden Weihnachtswerkstatt, zu der gestern wieder viele Kiezbewohnerinnen und -bewohner kamen. Gemeinsam mit ihren Nachbarinnen und Nachbarn trafen sich alle im Elterntreff der Kita „Sonnenschein“, um Weihnachtslieder zu singen, zu basteln, miteinander neue Gesellschaftsspiele auszuprobieren, sowie lustige und spannende Geschichten aus der Schreibwerkstatt zu hören.
So wurden gemeinsam mit viel Fingerfertigkeit und Akribie Strohsterne mit Almut Klest gebastelt und Bienenwachskerzen mit Ute Schiller gedreht. Drei Mädchen aus der Thüringen-Schule erstellten mit den Seniorinnen Weihnachtskarten und bekamen dazu viele Tipps und Tricks von Anleiterin Erna Fromm. An jedem Tisch war richtig was los, denn die ca. 30 Bewohnerinnen und Bewohner tauschten sich untereinander aus und probierten die verschiedenen Spiele aus dem neuen Spielekoffer des Quartiers, die Volkmar Fritzsche präsentierte, aus. Alle waren beschäftigt und in ihre „Werke“ so sehr vertieft, dass nach gut drei Stunden der Appetit auf die versprochenen russischen und vietnamesischen Speisen, die ihre Nachbarinnen und Nachbarn zubereitet hatten, groß war. Es war ein sehr gemütliches Beisammensein bei Kerzenschein und Weihnachtsmusik. Die weihnachtlichen Klänge zauberte unser Bewohner Heinz Markgraf aus seinem Akkordeon und Keyboard. Und wie es sich zu Weihnachten gehört, gab es auch eine kleine „Bescherung“. Die besonders aktiven Ehrenamtlichen wurden mit Ehrenamtskarten, Quartierskalendern und -tassen prämiert. Jeder nahm gute Erinnerungen, gute Laune und neue Vorsätze für das nächste Jahr mit nach Hause.

Text: Olga Günther, Nachbarschaftshelferin
Bild: Quartiersmanagement