Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 17. November 2017 , 09:00 Uhr

PC-Kurs für Interessierte mit wenig Vorkenntnissen

Freitag, 17. November 2017 , 11:00 Uhr

PC-Kurs für Fortgeschrittene

Samstag, 18. November 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Sonntag, 19. November 2017 , 10:00 Uhr

Familiensportsonntag

Sonntag, 19. November 2017 , 15:00 Uhr

Spiel und Spaß für Familien mit Kindern

Montag, 20. November 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Rundgang zu aktuellen Baumaßnahmen im Quartier

Der Startpunkt für den Quartiersrundgang am 24.10.2016 war, wie gewohnt, das Vor-Ort-Büro des Quartiersmanagements in der Alfred-Döblin-Straße 2A. Insgesamt 18 Personen fanden sich dort ein, um vom Quartiersmanager Raik Berger bei dem einstündigen Rundgang Neuigkeiten über die aktuellen Bauprojekte im Quartier zu erfahren.

Im Mittelpunkt standen die zwei großen Baumaßnahmen "Fassadensanierung der Kita Sonnenschein" und das Maßnahmenbündel "Kleinteilige Freiraumaufwertung im Quartier Mehrower Allee".

Zunächst wurde aber der im April dieses Jahres gepflanzte Quartiersbaum im Hochzeitspark besucht und mit Freude festgestellt, dass er sich gut entwickelt hat. Danach ging es zur Beachvolleyballanlage. Obwohl erst 2009 errichtet, wird sie nicht mehr gern genutzt, da die Wurzeln der angrenzenden Pappeln in der Sandfläche angekommen sind. Daher sollen sie gefällt und durch einen begrünten Ballfangzaun ersetzt werden. Neue Sitzmöglichkeiten und neuer Sand werden die Beachvolleyballanlage für Spieler wieder attraktiv machen.

Im Rahmen dieses Bauprojektes "Freiraumaufwertung" werden aber nicht nur Bäume gefällt, sondern auch 20 neue zwischen Garten der Begegnung und Garten DRK-Gelände gepflanzt werden. Am Donnerstag, dem 3. November um 15 Uhr, wird u.a. dazu im Garten der Begegnung, Ludwig-Renn-Straße 33B, informiert und auch dazu aufgerufen, Patenschaften für die Bäume zu übernehmen.

Endpunkt des Rundganges war die Kita Sonnenschein, deren Fassade derzeit nach Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV), die ein wichtiges Instrument des deutschen Energie- und Klimaschutzpolitik darstellt, saniert wird. . Die EnEV soll dazu beitragen, dass die energiepolitischen Ziele der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand, bis zum Jahr 2050 erreicht werden.

Zum Schluss wies ein Quartiersratsmitglied auf den eher trostlos erscheinenden Vorplatz des S-Bahnhofes Mehrower Allee hin. Raik Berger informierte, dass der Bedarf für dessen Neugestaltung bereits im Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept  zum Quartiersverfahren formuliert sei.  Es bleibt nur zu hoffen, dass dieser Vorschlag in den kommenden Jahren Zuspruch beim  Bezirksamt und Senat findet.  

Wir danken den Kiezspaziergängern für ihr Interesse an der baulichen Quartiersentwicklung.

 

Text und Fotos: QM Mehrower Allee

Text und Fotos: QM Mehrower Allee / Weeber + Partner