Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 23. September 2017 , 12:00 Uhr

Wer sich bewegt, hat schon gewonnen!

Samstag, 23. September 2017 , 13:00 Uhr

Vorankündigung: Sportaktionstag mit Stundenlauf im Bürgerpark Marzahn

Samstag, 23. September 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Bowling 50+

Donnerstag, 28. September 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Schlüsselübergabe in der Mehrower Allee 38-46

Bei der Schlüsselübergabe gab es eine Torte
Bei der Schlüsselübergabe gab es eine Torte

Rudolf May, der eigentlich schon seit Montag in seiner neuen Wohnung in der Mehrower Allee wohnt, bekam heute seine „Schlüsseltorte“ von Frank Bielka (degewo-Vorstand) und Dagmar Pohle (Bezirksbürgermeisterin) überreicht. Der Rentner ist einer der ersten Mieter im Wohnblock Mehrower Allee 38-46. Den Block sollte es ursprünglich gar nicht mehr geben, denn der Senat plante seinerzeit den Abriss. Doch eine Bürgerinitiative und der Bezirk Marzahn-Hellersdorf setzten sich für den Erhalt des Gebäudes ein. Insgesamt 4 Millionen Euro hat das Wohnungsunternehmen in die Wohnanlage investiert und das Gebäude mit Fördermitteln aus dem Programm Stadtumbau-Ost umgebaut sowie von Grund auf modernisiert. In den vergangenen zwei Jahren entstanden unter anderem zwei Wohneinheiten mit 13 Zimmern, die als Senioren - WGs zur Betreuung von Demenzkranken genutzt werden. Von den ehemals 156 Wohnungen sind 50 Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen mit Flächen zwischen 56 und 80 Quadratmetern verblieben. Davon sind bereits 37 Wohnungen vermietet, weitere zehn sind reserviert. Aus dem achtgeschossigen grauen Plattenbau ist ein freundlich heller Drei- bis Fünfgeschosser geworden. Der Aufgang mit der Hausnummer 48 wurde zugunsten von Park- und Freiflächen komplett abgerissen. Zu den Erdgeschosswohnungen gehören kleine Mietergärten. Im Frühling werden auch die Außenanlagen vor dem umgebauten Wohnhaus gestaltet. "Dann gibt es dort einen schönen Blick ins Grüne", verspricht Frank Bielka.

 

Text & Foto: Quartiersmanagement mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf und der degewo