Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 17. November 2017 , 09:00 Uhr

PC-Kurs für Interessierte mit wenig Vorkenntnissen

Freitag, 17. November 2017 , 11:00 Uhr

PC-Kurs für Fortgeschrittene

Samstag, 18. November 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Sonntag, 19. November 2017 , 10:00 Uhr

Familiensportsonntag

Sonntag, 19. November 2017 , 15:00 Uhr

Spiel und Spaß für Familien mit Kindern

Montag, 20. November 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Sommerfest im Garten

Ein Tänzchen wagen
Ein Tänzchen wagen

Es war wie verhext. Endlich ein paar heiße Sommertage in Marzahn, und ausgerechnet zum Sommerfest begann es munter fröhlich zu regnen. So war das zwar nicht geplant, aber was half es, wann hatte das Wetter in diesem Sommer überhaupt mal mitgespielt? Dem Regen zum Trotz waren mutige Bewohnerinnen und Bewohner in den Garten gekommen und ließen sich unter den Pavillons und Schirmen die gute Laune nicht verderben. Musiker Viktor Schroh vertrieb mit seinen Saxophon- und Gitarrenklängen die Wolken, und alle pusteten fleißig die Regentropfen weg. Die fröhliche Stimmung und der ungeteilte Optimismus lockten dann schließlich doch noch die Sonne und somit mehr Gäste heraus. Froh und dankbar über die Sonne konnten die Kinder nun munter Kirschkerne weitspucken, auf der Hüpfeburg herumtollen, Grasköpfe basteln, sich schminken lassen oder den Garten aus ihrer ganz eigenen kindlichen Perspektive heraus erkunden. Die Großen tauten schließlich in der Sonne auf und ließen sich zu dem einen oder anderen Tänzchen überreden.

Günter Krummheuers außergewöhnliche Salat- und Kräutervariationen faszinierten vor allem die Frauen, die ihre kulinarischen Künste untereinander austauschten. Wer noch ganz andere Geschmackserlebnisse suchte, wurde bei den Marmeladen, Würzsalzen, Essig- und Ölkreationen aus der Mitmachküche unter der Anleitung von Gudrun John fündig. Auf solche Kuriositäten muss man erst einmal kommen. Haben Sie schon einmal beschwipstes Holunderbeergelee oder Kirsch-Espresso-Marmelade auf Ihrem Brötchen gehabt?

Wem das alles doch zu „exotisch“ war, konnte sich am Bücher- oder Keramiktisch erst einmal informieren oder einfach nur bei einer Grillwurst oder einem Schlückchen guten Wein entspannen.


Roswitha Babig
Agrarbörse Deutschland Ost e.V.