Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 18. September 2017 , 09:00 Uhr

Gemeinsam schmeckt’s besser

Montag, 18. September 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Mittwoch, 20. September 2017 , 10:00 Uhr

MännerTreff

Donnerstag, 21. September 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Samstag, 23. September 2017 , 12:00 Uhr

Wer sich bewegt, hat schon gewonnen!

Samstag, 23. September 2017 , 13:00 Uhr

Vorankündigung: Sportaktionstag mit Stundenlauf im Bürgerpark Marzahn

Was für ein toller Tag!

Der 2. Sportaktionstag mit dem 1. Marzahner Stundenlauf für einen guten Zweck am 26. September 2009 im Bürgerpark war ein voller Erfolg. 327 Teilnehmerinnen und Teilnehmer standen bei allerschönstem Herbstwetter am Start, aufgeheizt durch die Trommelklänge der Sambakids und durch das Warm up der Profis vom Aviva Frauenfitness, als die Bürgermeisterin Dagmar Pohle den Startschuss gab. Und dann wurde gelaufen, gegangen, gewalkt, aber auch mit Kinderwagen und Rolllstuhl gefahren! Jede Runde mit einer Länge von 1,11 km, die innerhalb einer Stunde gelaufen wurde, bedeutet 1,11 EUR für einen Fonds, der gegründet wurde, um Menschen aus dem Stadtteil, die in Not sind, unterstützen zu können. Der Lauf lebte von Sponsoren, die das Geld für die Runden bereit hielten. Schon im Vorfeld, aber auch zu Beginn der Veranstaltung füllte sich der Topf. Kai Böttcher, Regionalleiter Berlin der Sparda-Bank, überreichte einen Scheck in Höhe von 1.111 €. Aber auch die Wohnungsunternehmen degewo, allod, Marzahner Tor, die Hufeland-Apotheke, die Zahnärztin Günther sowie einige Besucher unterstützten mit Geld oder Sachspenden.

Unter den Teilnehmern waren ehemalige Spitzensportler der Leichtathletik wie Ellen Fiedler, Sabine John, Jans- Peter Herold, Beate Gummelt, Detlef Wagenknecht, Jürgen Haase, Peter Selzer, aber auch Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau, Bürgermeisterin Dagmar Pohle, Stadträtin Manuela Schmidt. Inge Utecht, ehemalige uns sehr erfolgreiche Leichtathletiktrainerin, war die älteste Teilnehmerin mit 83 Jahren und ließ es sich nicht nehmen trotz Krücke eine Runde zu laufen. Der älteste Teilnehmer Heinz Lösner (81 Jahre) schaffte 6 Runden.

Die zahlreichsten Starter stellte das Tagore Gymnasium mit ca. 70 Schülern/innen und Lehrerinnen und der FC NordOst mit sicher 50 Mitgliedern. Die Kita „Sonnenschein“ in der Walter-Felsenstein-Straße war mit 20 Kolleginnen und Eltern angetreten. Abgeordnete des Berliner Abgeordnetenhauses der Linken sowie Bezirksverordnete der SPD liefen mit ihrem Bundestagskandidaten Rudolf Kujath.Von den zahlreichen Sponsoren liefen Kai Böttcher von der Spardabank und Herr Peri aus dem Obst- und Gemüseladen im Plaza 9 bzw. 8 Runden. Die schnellsten Teilnehmer waren 13 Runden unterwegs. Alle zusammen schafften 1.741 Runden und „erliefen“ damit eine Summe von 1.932,51 €.

Aber nicht nur der Stundenlauf begeisterte die Anwesenden auch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm kam sehr gut an. Es bot Vieles für Junge und Ältere zum Zuhören und Mitmachen. Akkordeonkids und Musikschule Fröhlich boten Klassik und Popmusik. Die Line-Dance-Gruppe mit Frauen aus dem Kiez zeigte erstmals öffentlich ihr Können und lud zum Mittanzen ein. Der SV Lichtenberg 47 e.V. bzw. Kinder aus der Grundschule am Bürgerpark waren mit einem umfangreichen Programm vertreten, Kampfsport, Akrobatik und Aerobic zum Mitmachen für die Kids. Die Tanzmäuse und die Mädchen von der Gruppe Danzu boten Volkstanz, Modern-Dance, Rap und orientalische Tänze. Zum Schluss begeisterten die Brüder Goidon vor allem die Kinder mit ihren spaßigen Jongliereinlagen.

Zum Erfolg des Tages haben auch die zahlreichen sportlichen und kreativen Angebote des FC Nordost, der Spielplatzinitiative Marzahn, der Kita Sonnenschein, der Grundschule am Bürgerpark und das Ponyreiten beigetragen. Mit Infoständen waren die BARMER, das Sportmuseum Marzahn, das Fitness-Studio Mr. Sporty, die Jugendfreizeiteinrichtung M3, die Johanniter Unfallhilfe vertreten sowie die Jugendfeuerwehr aus Falkenberg und die Polizei.

Für Essen und Trinken sorgten das Sportcasino und die Griller vom FC Nordost, Obstverkäuferinnen der Marzahner Füchse, der Plattenverbund, die leckeren Zutaten sponserten die Fleischerei Eichelmann, PERI Obst&Gemüse, Harry-Brot und netto. Der Erlös der Würste und der Obstschalen ging ebenfalls in den Fonds.

Wir danken allen, die mitgeholfen haben, zu diesem schönen Erlebnis beizutragen, vor allem auch Uwe Tolle, der die Idee für den Stundenlauf hatte, den Moderatoren Sylvia Golombek und Roland Strahl, allen Helferinnen und Helfern, darunter vor allem denen vom M3 und der Spielplatzinitiative, allen Sponsorinnen und Sponsoren, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Einig waren sich alle, dass es im kommenden Jahr einen zweiten Stundenlauf geben sollte.

Text: Renate Schilling

Foto: Klaus Teßmann, Dipl.Journalist & Fotograf