Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Bowling 50+

Donnerstag, 28. September 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Freitag, 29. September 2017 , 15:30 Uhr

Nachbarschaftsfest „Miteinander in Vielfalt“

Samstag, 30. September 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Montag, 02. Oktober 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Wieder sportliches Treiben in der Kiezsporthalle Alfred-Döblin-Straße 17 – Einweihung am 05.11.2009

Die sanierte Kiezsporthalle

Endlich ist es soweit! Das lange Warten hat ein Ende! Die Kiezsporthalle Alfred-Döblin-Straße im Quartier an der Mehrower Allee, die seit April 2009 wegen ihrer Komplettsanierung geschlossen war, erstrahlt nun im neuen Glanz. Schülerinnen und Schüler der Tagoreschule, der FC NORDOST Berlin und einige sportbegeisterte Gruppen des Quartiers, wie die Frauensportgruppe 50+, atmen auf, denn endlich können sie wieder ihre Turnhalle nutzen und dort unter nun hervorragenden Bedingungen trainieren. Die im Rahmen des Sportstättensanierungsprogramms für 800.000 Euro umgebaute Kiez-sporthalle und der darin enthaltene neue Mehrzweckraum stehen jetzt wieder für die verschiedensten sportlichen Aktivitäten und weitere Vereinsarbeit zur Verfügung. Am Donnerstag, 5. November 2009, um 17.00 Uhr, wird die Kiezsporthalle durch Herrn Komoß, Bezirksstadtrat für Schule, Sport und Finanzen, in sportlichem Rahmen eingeweiht. Mit dabei sein werden u.a. die kleinen Fußballer des FC NORDOST Berlin e.V., die Marzahner Sportakrobaten, Artisten vom Zirkus Cabuwazi sowie eine Line-Dance-Gruppe aus dem Quartier. Durch die Veranstaltung führen der FC NORDOST Berlin e.V. und das Quartiersmanagement Mehrower Allee. Ihre Ansprechpartnerinnen für weitere Informationen: Elena Westphal, Kathrin Melendez, Heike Gerth beim QM Mehrower Allee, Tel. 30 64 16 44 und E-Mail: mehrower-allee@weeberpartner.de 

Text: Quartiersmanagement

Foto: Gorden Genich, Kiezreporter