Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 21. September 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Samstag, 23. September 2017 , 12:00 Uhr

Wer sich bewegt, hat schon gewonnen!

Samstag, 23. September 2017 , 13:00 Uhr

Vorankündigung: Sportaktionstag mit Stundenlauf im Bürgerpark Marzahn

Samstag, 23. September 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 25. September 2017 , 14:00 Uhr

Bowling 50+

Wunschkonzert mit guten alten Schlagern

Ausschnitt des Veranstaltungsflyers
Ausschnitt des Veranstaltungsflyers

Nun endlich wurde der Wunsch nach einem baldigen Wiedersehen mit Herrn Wolfgang Hambruch erfüllt. Wie bereits im vergangenen Jahr, hat er die Besucher seines Konzertes mit Schlagern der guten alten Zeit in seinen Bann gezogen.

Der Andrang der Besucher war groß. Viele Bewohner des Seniorenzentrums POLIMAR versammelten sich pünktlich im Speisesaal des Heimes, um zusammen mit Freuden in Erinnerungen an jugendliche Zeiten zu schwelgen. Sie wussten schon, was sie erwartet, als sie hörten, dass Wolfgang Hambruch  mit versprochenen Liedern und Geschichten von Claire Waldoff bis Heinrich Zille kommt. Es hatte sich inzwischen herumgesprochen, dass es ein äußerst unterhaltsamer Nachmittag werden würde. Wie erwartet, hatte Wolfgang Hambruch mit Erzählungen aus früherer Zeit Erinnerungen wach werden lassen, und so das ganze Publikum verzaubert. Hierzu zählten nicht nur die Erzählungen aus Zille‘s Zeiten, sondern zum Teil auch jene der eigenen Vergangenheit, an die sich jeder gerne erinnert fühlte. Bei den Liedern, den guten alten Schlagern jener Zeit, stimmten alle ein und ließen ihre Seelen baumeln. Man sang fast alle Lieder von  Claire Waldoff mit.  In dieser stimmungsvollen Atmosphäre entstanden an jedem Tisch nach und nach auch untereinander viele Gespräche über die eigenen Lebensgeschichten.

Zurück in die Gegenwart versetzt, waren alle am Ende der Veranstaltung begeistert, so dass auch Danksagungen, Lob und neue Wünsche bekundet wurden.

Text & Foto: Olga Günther, Nachbarschaftshelferin