Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 23. November 2017 , 18:00 Uhr

Laternenumzug

Samstag, 25. November 2017 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Montag, 27. November 2017 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Montag, 27. November 2017 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 27. November 2017 , 14:00 Uhr

Bowling 50+

Dienstag, 28. November 2017 , 09:30 Uhr

Musik entdecken für Kleinkinder

Zu Besuch im Bundestag

Schöner konnte der Tag nicht sein! Die rund 20 Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Quartier an der Mehrower Allee machten sich bei herrlichem Herbstwetter auf den Weg in den deutschen Bundestag . Kurz vor 11.00 Uhr öffneten sich die Türen und nach einer strengen Sicherheitskontrolle fanden sich alle in einem kleinen Raum im Paul-Löbe-Haus - direkt neben dem Reichstag - wieder, wo sie von Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und Trägerin eines Direktmandates aus ihrem Wahlkreis Marzahn-Hellersdorf, empfangen wurden. Sie erläuterte den Besucherinnen und Besuchern den parlamentarischen Alltag und natürlich auch die Gebäude und ihre Funktionen. Interessant beschrieb sie ihren Arbeitstag, der vielseitig, interessant und gewiss manchmal nervenaufreibend ist, der viel Feingefühl bei diplomatischen Begegnungen erfordert und bei dem es ihr aber - wie jedem anderen - geht, dass sie sympathischen und weniger angenehmen Zeitgenossen begegnet. Auf dem politischen Parkett darf und wird sie sich aber davon nie leiten lassen, sagte sie. Der Parlamentssaal selbst war enttäuschend dünn besetzt, obwohl wichtige Debatten stattfanden. Vieles wird aber bereits im Vorfeld in den Fraktionen diskutiert, wie die Wahlkreismitarbeiterin von Petra Pau erklärte. Gekrönt wurde der Besuch durch den herrlichen Blick über Berlin von der gläsernen Reichstagskuppel aus. Alle waren höchst zufrieden über diesen spannenden Vormittag, von der Vizepräsidentin des Bundestages selbst im höchsten politischen Hause der Bundesrepublik herumgeführt zu werden und dessen Atmosphäre zu schnuppern.

Text/Bild: Olga Günther und Sabine Schwarz, Nachbarschaftshelferinnen